Queercomm folgt Einladung in den Landtag

Jedem Landtagsmitglied steht jährlich ein Budget von mehreren Tausend Euro zu Verfügung, um Jugendgruppen nach Mainz einzuladen und ihnen einen Besuch im Landtagsgebäude inklusive Mittagessen zu ermöglichen. Diese besondere Möglichkeit bot sich kürzlich der Queer-AG des Gymnasiums Konz, doch was führte zu dieser Einladung und was erlebte die AG auf ihrem Ausflug?

Am 13. September wurde in Konz ein Stolperstein zur Erinnerung an Max Glass, einem homosexuellen Opfer des Nationalsozialismus, verlegt. Einige Mitglieder der AG „Queercomm.gymkonz + Allies“, welche vom Gymnasium Konz anwesend waren, trugen ein zum Anlass passendes Gedicht im Poetry Slam-Stil vor. Im Publikum war nicht nur SPD-Bundestagsabgeordnete Verena Hubertz, sondern auch ihr Parteikollege Lothar Rommelfanger, seit 2016 Mitglied des Landtags, welcher von dem Vortrag der AG-Teilnehmer so berührt war, dass er die Gruppe kurzerhand in den Landtag nach Mainz einlud, was unter den AG-Teilnehmer:innen für große Freude sorgte. Nach einigen coronabedingten Verschiebungen wurde der Besuch auf den 03. Februar 2022 terminiert.

Nachdem sich vor der Abfahrt noch alle sicherheitshalber einem Covid-Schnelltest unterzogen haben, verlässt der extra für die AG bestellte Reisebus gegen 8:00 Uhr den Schulparkplatz. Die Stimmung auf der Hinfahrt ist gelassen, wenn auch eine gewisse Vorfreude in der Luft liegt. Neben den Teilnehmer:innen der Queercomm-AG sind auch vier Redakteurinnen von konzequent mit an Bord, um über die Fahrt zu berichten. Nach kurzen Ansprachen von den beiden begleitenden Lehrkräften Frau Mayr und Frau Blumenthal (Frau Lehnertz, die die AG leitet, kann leider nicht dabei sein) und Busfahrer Markus wird es ruhig und viele hören einfach Musik auf ihren Kopfhörern. Erst als der Bus das Ortsschild „Mainz“ passiert, werden einige interessierte Blicke aus den Fenstern geworfen. Nach etwas mehr als zwei Stunden Fahrt steigt die Gruppe aus dem Bus, gespannt auf den Tag in der Landeshauptstadt am Rhein.

Nach einem kurzen Fußmarsch treffen die Schüler:innen am Landtag ein und werden dort begrüßt. Sogleich geht es in den Plenarsaal, wo die die Besucher eine Debatte verfolgen, bei der das Thema „Französisch-Deutsche-Zusammenarbeit“ im Vordergrund steht und die französische Botschafterin anwesend ist.

Thematisiert werden besonders:

  • Modernisierung und Mobilisierung der Schulen in Deutschland
  • Coronabedingte Lockdowns und die Auswirkung dieser auf Schüler*innen
  • Klimawandel und erneuerbare Energien

Nach ungefähr einer dort verbrachten Stunde steht ein Treffen mit Lothar Rommelfanger, dem Gastgeber des Besuchs, an. Die Schüler:innen können dem Abgeordneten nun frei ihre Fragen stellen. Hierbei erfahren sie einiges über das Gebäude des rheinland-pfälzischen Landtags und über Herrn Rommelfanger selbst. Beispielsweise erzählt er, dass das Landtagsgebäude aus dem 18. Jahrhundert stammt und im barocken Baustil erbaut ist. Außerdem offenbart Herr Rommelfanger, dass er als Erzieher tätig und schon immer politisch interessiert gewesen ist. „Mit 23 bin ich Mitglied der SPD geworden“, berichtet er den Schüler:innen. Von Dienstag bis Donnerstag halte er sich in Mainz auf, ansonsten bewege er sich meistens in seinem Wahlkreis. Beim Thema Digitalisierung stimmt Herr Rommelfanger den Schüler:innen zu. „Nachholbedarf“, so fasst er das Thema ehrlich zusammen.

Nach Erhalt von Lunchpaketen verabschiedet sich die Gruppe aus dem Landtag und geht weiter zu ihrer nächsten Station: einer Stadtführung namens „Mainz auf den Spuren des Nationalsozialismus“. Dort erfahren die Schüler:innen mehr über die Geschichte von Gerti Meyer-Jorgensen, deren Leben durch das Regime des Nationalsozialismus stark beeinträchtigt wurde. Mehr über Gertis Leben und den Stadtrundgang erfahrt ihr hier.

Nach dieser informativen Führung durch Mainz haben die Schüler:innen noch ein bisschen Freizeit, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Um 17:00 Uhr treffen alle wieder am Bus ein und die Rückfahrt beginnt.

Diesmal ist die Stimmung im Bus ausgelassener und alle sind noch voller Energie von dem Ausflug. Erst als es draußen dunkler wird, sinkt die Geräuschkulisse. Um ca. 19:30 Uhr endet der Tagesausflug an der Schule.

Insgesamt war es für alle ein interessanter Ausflug. Herzlichen Dank gilt Lothar Rommelfanger sowie Julia Lehnertz und „queercomm.gymkonz + Allies“ für die Einladung nach Mainz.

Empfohlene Artikel

1 Kommentar

  1. Liebes Schülerblog-Team,
    vielen lieben Dank für euren großartigen Artikel über unsere Mainz-Exkursion! Es war ein sehr interessanter und lehrreicher Tag und wir sind froh darüber, dass wir diesen mit euch zusammen in der Landeshauptstadt verbringen konnten.
    Viele Grüße
    Eure Queercomm.gymkonz + Allies

Schreibe einen Kommentar zu Queercomm.gymkonz + Allies Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.