(vergangene) Projekttage vom 17. – 22. Juli 2015

Bild 1 Nachhaltigkeit

Der Weg zur nachhaltigen Schule —

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Schulgemeinschaft,

nachdem das Thema Nachhaltigkeit nun schon seit einiger Zeit in unser Schulprofil aufgenommen wurde, sollen jetzt die nächsten Schritte folgen, um dieses auch umzusetzen.

Daher widmete sich der Studientag der Lehrer, am 12. Februar 2015, im Rahmen diverser Workshops komplett dem Themenfeld „Nachhaltige Entwicklung“ und „Fairer Handel.“

Zum Abschluss des Studientages wurde beschlossen, dass das Gymnasium Konz die offizielle Zertifizierung als „Fairtrade-Schule“ anstreben will, um ein konkretes Ziel vor Augen zu haben.

Zum Erreichen der offiziellen Zertifizierung müssen mehrere Kriterien erfüllt sein. Vor allem zur Erfüllung zweier dieser Kriterien sind wir auf Mithilfe von Eltern und Schülerschaft angewiesen:

  1. Erstellen eines Schulteams: Dieses muss mindestens aus 5 Personen bestehen und Lehrer, Schüler und Eltern mit einbinden. Schüler sollen mindestens die Hälfte der Gruppe stellen. Das Team setzt sich die Aufgabe gemeinsam Aktionen zu planen, die der Erfüllung der weiteren Kriterien und der Stärkung der Idee der Nachhaltigkeit am Gymnasium Konz dienen. Die Gruppe sollte sich möglichst zumindest einmal pro Schulhalbjahr treffen, um die neuesten Entwicklungen zu besprechen.
  2. Die Schule muss regelmäßig einige Produkte aus fairem Handel zum Kauf anbieten und so den Schülerinnen und Schülern zugänglich machen. Wir würden daher gerne versuchen eine Faitrade-AG ins Leben zu rufen, die den Verkauf von Fairtrade-Produkten an einem von uns organisiertem Faitrade-Stand übernimmt. Der Stand sollte dekoriert werden und durch diverse Poster oder Aufsteller etc. zusammen mit der AG selbst über das Thema „Fairer Handel“ informieren. Am Kiosk von Frau Kleinfeld sind die Aufnahme von Recycling-Heften und Fairtrade-Kaffee geplant.

Die weiteren Kriterien sind die Einbindung des Themas in den Unterricht, das Erstellen eines Vertrages, der die Zielvereinbarungen festhält sowie die regelmäßige Dokumentation der Fortschritte zum Beispiel in einem Schulblog. Weitere Informationen finden ihr/Sie unter http://www.fairtrade-schools.de/.

Weiterhin wurde auf dem Fortbildungstag der Lehrer beschlossen, dass auch unsere kommenden Projekttage von Freitag, 17. Juli 2015, bis Mittwoch, 22. Juli 2015, ganz unter dem Motto Nachhaltigkeit stehen sollen.
Die Projektideen der Lehrer werden sich daher größtenteils an diesem Thema orientieren. Wie immer sind auch gerne Anregungen von Eltern oder Schülern für Projekte erwünscht.

Eine weitere Aktion, die wir sofort und ohne großen Aufwand umsetzen können, ist das Büchertauschregal für Menschen, die gerne und viel lesen und öfter neuen Lesestoff brauchen. Dazu möchten wir im Atrium für alle zugänglich ein Bücherregal aufstellen, bestückt mit gespendeten Büchern. Wer also gelesene Bücher spendet und sie in dieses Regal stellt, macht sie damit anderen Lesern zugänglich, denn jeder Interessierte darf sich aus dem Büchertauschregal ein Buch zum Lesen mitnehmen und es nach der Lektüre wieder zurückstellen. Während der Projekttage wollen wir das Büchertauschregal bestücken.

Nachhaltigkeit schließt auch das Thema Teilnahme von Schülern an Entscheidungsprozessen und das Blicken über den eigenen Tellerrand mit ein. In diesem Sinne wollen wir auch gerne auf den Sozialen Tag am Donnerstag, 9. Juli 2015, hinweisen, an dem sich unsere Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 9 beteiligt haben. Es ging bei der Aktion darum, dass die Schüler am 9. Juli anstatt in die Schule zu kommen, einen Tag arbeiten gehen. Ihr Tagesgehalt wurde dann von der Firma an eine zentrale Stelle überwiesen, die nach Absprache mit den Schulen das Geld an diverse wohltätige Projekte weitergeleitet hatte. Es war den Schülerinnen und Schülern im Rahmen der Aktion auch möglich, sich „private Arbeitgeber“ wie beispielsweise Familienangehörige zu suchen, die sie bei der Aktion unterstützen. Sowohl für gewerbliche als auch private Arbeitgeber musste für die Teilnehmer eine vorgefertigte Arbeitsvereinbarung geschlossen werden. Ebenso musste für die Aktion von Seiten der Eltern ein Urlaubsantrag an die jeweilige Klassenleitung gestellt werden.

Bild 2 Nachhaltigkeit

Welche Projekte? Wer war wo und wo war was?

 

Projektnummer, Projekt, Projektleitung (Lehrer/Schüler/Gastdozenten), Raum

1 Projektorchester Sinfonische Blasmusik FR, LR  A 120

2 Fair Trade HL, PE D 201

3 Segelfliegen KD, TrKa, FeLe C 101

4 Band TiMa B 006

5 Gewässeruntersuchungen im Jeuchen AD B 210

6 Gewässeruntersuchungen im Jeuchen AL B 207

7 British culture FD, DN D 202

8 DIY – Aus ALT mach NEU BA, EB, IS, TN B 201, B 211

9 Pimp your clothes – nachhaltig nähen LQ, MT E 208, E 209

10 Antigone (Jean Anouilh) – darstellendes Spiel BL, MU C 104

11 Vorbereitung auf den Polenaustausch WK D 101

12 Chocolat – ein kleines Theaterstück BI, SE, SC C 010

13 dum tschack – bu dum dum tschack! Auf ans Cajon!! EM C 014

14 Klassische Gitarre für Anfänger und Fortgeschrittene – Singen zu Gitarre u. Laute DE E110

15 Insektenhotel und Nistkasten BR, SW B 203

16 Kurzfilme konzipieren und drehen EL, PaHa, JaKr, TiRe B 109

17 Französisches Theater, Sketche und Chansons KN, MA, VS

18 Singen ist klasse! KR C 012

19 Kleine Szenen zum Thema „Umwelt“ HI, WF C 008

20 Alternative Energien RJ B 114

21 Upcycling MA, OS, SK E 012, E 013

23 Fußballschiedsrichter ZI, FaJu, MaKr, ToZo E 107

24 Buchbinden: Buch mit leeren weißen Seiten DIN A 5 & Fotoalbum (24 x 33 cm) PA C 207

25 Bloggen – Unser Blog „KONZequent“ BT C 107, C 207

26 Gewässeranalytik in der Region (Neues Analytiklabor) JK C 203, B 005

27 Physikalische Experimente mit Schall BG B 111

28 Bau eines komfortablen Wildbienenhotels für das Gymnasium Konz MG, RU C 009

29 Mit Wasser kann man rechnen – Interessante Fragestellungen rund um den Wasserverbrauch AF, DS E 009

30 Warum nachhaltig kochen und essen? KN, JeBo, MiRu, CaTh B 108

31 Helden – Helden des Alltags – oder „Wer nichts tut, macht mit“ TH, SB

32 Kreativ kochen – motiviert lernen Kön, NwCz B 004

33 Erste-Hilfe-Kurs KÄ, TH E 108, E 109

34 Vitale Grillakademie – lecker & nachhaltig CG, KM F 307

35 Ressource Wasser – Die Nutzung des Wassers in unserem Umfeld LB, MM B 205

36 Orientierungstage für die 9. Klassen OR, SJ F 308

37 „Weg mit dem Dreck“ – Ein tatkräftges Projekt zum allgegenwärtigen Thema Müll KL, LH E 008 E

38 Gewässeranalytik in der Region (biologisch) sowie Kormorane und Graureiher LM, RS B 003

39 Stop Motion Animationen GR, VS E 203, E 204

40 Poetry Slam JN, MB, HN C 201

41 Begegnung mit dem Fremden – „Wer nichts tut, macht mit!“ (II) SB C 105

42 Wer nichts tut, macht mit! (I) – Zivilcourage und das radikal Böse PY C 102

43 Die Epoche der Aufklärung BA (Entfall)

44 Volleyball – Baggern, Blocken, Pritschen UB, HaBu, AnHa F 309, H1

45 Salsa SR, MaMi D 004

46 Eine Heimat für Vögel und Insekten JB E 207

47 Ada Lovelace: Roberta und die grüne Stadt MaBü, LeNe, StRo C 106

48 Lichtobjekte bauen WZ C 103

49 AG Licht & Ton repairs and recycles BN B 001

Pro001-1Pro002-1Pro003-1 Pro004-1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.