Schüleraktion zur Nachhaltigkeitswoche – Schüler aus einem LK werden für eine Woche Vegetarier

Nachdem im Vorfeld viele Ideen zu unserer diesjährigen Nachhaltigkeitswoche entwickelt worden sind, haben viele Schüler sich in der vergangenen Woche um eine bestmögliche Umsetzung bemüht.  So gab es einen Stand mit Fairtrade-Produkten, es wurden Papiermülleimer eingeführt, Fahrgemeinschaften gegründet… Da jeder einen Beitrag leisten wollte, fanden auch innerhalb der Kurse und Klassen Aktionen zum Thema Nachhaltigkeit statt. So hat sich der Englisch-Lk von Frau Deutschen eine Woche lang vegetarisch ernährt. Die Aktion wurde von Frau Deutschen initiiert und die Schüler nahmen die Aufgabe willig an. Wie diese Woche verlief, berichteten Patrick Schönhofen und Patrick Steinmetz, die uns in der Blog-AG besucht haben.

Sie nannten die vegetarische Woche eine Herausforderung, denn die Ernährung unserer Generation ist gerade bei den Jungs oftmals sehr fleischlastig und nun sollten sie vollkommen darauf verzichten. Die beiden Patricks sahen darin zunächst ein Problem, da ihre Lebensmittel-Wahl nun eingeschränkter war, was ihnen zunächst nicht gerade große Freude bereitet hat. Dies änderte sich jedoch schnell bei der gemeinsamen Zubereitung von vegetarischen Dönern. Insgesamt sei es eine gute Aktion gewesen, die einem das nachhaltige Denken einprägte. Ein kleiner Kritikpunkt der beiden ist jedoch, dass es nicht unbedingt nachhaltiger sei, vegetarisch zu leben, denn wenn man das Steak vom Metzger nebenan kaufe, das Gemüse aber schon einen Weg von tausenden Kilometern hinter sich habe, habe man genau das Gegenteil von Nachhaltigkeit. Man solle also insgesamt mehr regionale Produkte kaufen.

Einigen Schüler ist vor allem der Verzicht auf Fleisch sehr schwer gefallen, andere hingegen haben kaum einen Unterschied bei ihrem Essverhalten festgestellt. Eine Wiederholung dieses Projekts sei durchaus denkbar, eine dauerhafte vegetarische Ernährung jedoch nicht. Ein guter Kompromiss wäre ein Speiseplan, bei dem man so weiter isst wie zuvor, sich jedoch einmal oder mehrmals die Woche vegetarisch ernährt.

Insgesamt sei die Aktion gut und sinnvoll gewesen und wurde positiv aufgefasst. Wir freuen uns auf weitere Initiativen. Lasst es uns wissen, KONZequent berichtet gerne über eure Beiträge zum Thema Nachhaltigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.