WSV #10 „Und diese Biene, die ich meine…“ – Imker AG

Nachmittags von der Schule nach Hause kommen, sich schnell einen Apfel schnappen und auf die Couch fallen lassen. Nach einem langen Schultag die perfekte Erholung, um sich dann nachher an die Hausaufgaben zu machen.

Woran jedoch keiner denkt – das ohne Bienen auf unserer Welt gäbe es diesen gesunden Snack gar nicht. Dennoch sind sie bedroht, die fleißigen Helfer, die die wachsende Weltbevölkerung zum Bestäuben der Obstbäume dringend braucht. Auch die  Forscher schlagen Alarm: Angesichts von Krankheiten, Parasiten und der immer weiter sinkenden Anzahl von Imkern sind die weltweiten Bienenbestände in Gefahr.

Und genau gegen diesen Trend will das Gymnasium Konz ankämpfen.

(jetzt denkt euch dramatische Musik im Hintergrund 😉 )

Blauer Himmel. Drei Holzkästen. Lautes Summen.

Die Bienen sind da!

Seit knapp fünf Wochen sind die Bienen am Gymnasium Konz in ihr neues Zuhause gezogen. Gleich drei Holzkästen mit je einem Bienenvolk stehen nun auf den Wiesen vor unserem Gymnasium. So ist das Bienenprojekt neben der kompletten Umstellung der Kopierer auf Recyclingpapier ein erster Schritt zum neuen Motto unseres Gymnasiums „umfassend. lebensnah. nachhaltig.“

Das Projekt kam mithilfe von Herrn Greweldinger und Herrn Ruhe sowie vielen motivierten Schülern der sechsten und zwölften Klassenstufe zustande. Die „Imkerei AG“ trifft sich jeden Montag an den Bienenkästen neben dem Hammerwurfring unter dem Lehrerparkplatz und kümmert sich um das Wohlergehen der Bienen.

Einige Eindrücke haben wir in unserer Galerie zusammengestellt:

Am Montag, den 31.03.2014 trafen sich dann die Schüler und Schülerinnen verschiedener Klassenstufen zum ersten Mal auf dem Parkplatz des Gymnasium, um den Platz für die neuen Bienen zu ebnen.

Die  Jungs und Mädels schnippelten, sägten Äste, schippten Erde und Dreck und so ermöglichten es viele helfende Hände, schnell einen geeigneten Platz für die drei Bienenkästen herzurichten. Auch unsere Hobby-Imker aus der Oberstufe sahen nicht tatenlos zu: Sie gaben Anweisungen und sorgten so für Ehrgeiz und Motivation unter den jüngeren Schülern.

Am nächsten Tag machten wir uns auf den Weg Richtung Wurfring und wir sahen schon alle AG-Teilnehmer bereit stehen: Gespannt auf die Bienen! Andreas Reichart, Berufsimker mit eigenen 60-70 Bienenvölkern, überließ unserem Gymnasium drei Jungvölker, um die sich die AG nun kümmert.

Den ersten „Original Gymnasium Konz-Honig“ wird es aber wohl erst ab Mitte Mai geben.

Die Imker-AG wird von Herrn Greweldinger und Herrn Ruhe geleitet. Habt ihr auch Lust & Interesse der AG beizutreten, so könnt ihr euch gerne bei ihnen melden!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.