Das erstaunliche Leben des Walter Mitty – FILMKRITIK

das-erstaunliche-leben-des-walter-mitty-poster
Filmplakat „Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“

Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

(OT: The Secret Life of Walter Mitty)

Fox Deutschland (2013)

Ben Stiller; Kristen Wiig; Sean Penn

Kinostart: 01.01.14

STORY:

Walter Mitty (gespielt von Ben Stiller) ist einer der unscheinbaren oder unauffälligen Menschen auf unserer Welt.

Walter MItty 1
Walter auf dem Weg zu seiner Arbeit
Walter Mitty 2
Walter spricht Cheryl an

Er lebt alleine, ist auf der Suche nach der Frau fürs Leben und arbeitet beim Fotoarchiv des weltbekannten „Life!-Magazines“. Walter hat regelmäßig Tagträume, in denen er sich vorstellt, seine Kollegin Cheryl (gespielt von Kristen Wiig) heldenhaft zu retten oder sie um ein Date zu bitten. Die Realität sieht anders aus: Er traut sich nicht, sie anzusprechen, und arbeitet im dunklen und untersten Geschoss des Gebäudes. Schließlich soll die letzte gedruckte Ausgabe des „Life!-Magazines“ herauskommen, bevor dieses in die Welt des Internets startet. Genau für dieses Cover schickt ihm der „Life!“-Fotograf Sean O’Connell (gespielt von Sean Penn) mehrere Negative. Doch das vorgesehene Negativ 25 fehlt. Walter Mitty begibt sich in das größte Abenteuer seines Lebens, auf die Suche nach Negativ 25. Und langsam werden Tagträume zur Realität….

Walter Mitty 3
Tagtraum oder Realität?
KRITIK:

Ben Stiller ist eigentlich bekannt für seine vielen Komödien. Mit diesem Film wagt er sich das erste Mal an die etwas ernsteren Filme heran. Dennoch fehlt es diesem Film nicht an Humor. Schon die ersten fünf Minuten garantieren den ein oder anderen Lacher. Man findet sich sehr schnell in den Film und die einzelnen Charaktere ein.

Da Ben Stiller in diesem Film selbst Regie geführt hat, bemerkt man auch seine spezielle Art, einen Film zu „erzählen“. Eine Bildsprache, die wohl nur er beherrscht. Dies zeigt sich auch an der ersten Szene: Walter sitzt vor seinem Laptop, keine Musik, keine übertriebene Kulisse. Nur ein Walter Mitty, der mit sich kämpft, seiner Kollegin Cheryl über eine Datingwebsite „zuzuzwinkern“.

Schließlich beginnen seine Tagträume. Anfangs erscheinen diese total absurd oder übertrieben, doch nach einiger Zeit merkt man, dass diese Bilder ausschließlich für die Leinwand geschaffen wurden. So werden auch sehr viele Filter verwendet. „Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“ ähnelt dem eines „typischen Til Schweiger-Films“: Bilder haben leichte Gelbstiche oder erhöhte Kontraste. Dies erzeugt die Atmosphäre einer „heilen Welt“. Anfangs angenehm, kann auf Dauer jedoch nerven.

Der Schnitt ist in diesem Film genau wie die schauspielerische Leistung überragend. Ungefähr ab der Mitte des Filmes kann man so nicht mehr unterscheiden, welche Sequenz ein Tagtraum und welche Realität ist.

FAZIT:

„Walter Mitty“ ist somit ein überragender Film in Schnitt und Bildsprache, kann auf Dauer jedoch etwas langweilig werden. Das Ende des Films ist vorhersehbar und etwas zu „zuckersüß“.

„Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“ ist für all die ein perfekter Film, die „viel Herz“ und romantische Filme mögen.

Wer Ben Stiller generell nicht gut findet oder zu zuckersüße Filme eher vermeiden will, der sollte sich diesen Film dann eher nicht anschauen.

Wer also nach der Schule dem Alltagsstress entfliehen will, der ist in diesem Film genau richtig!

4von5

INSGESAMT bekommt „Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“ 4 von 5 Konzequent-Punkten!

 

Website: waltermitty-derfilm.de

Originaler deutscher Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=41zZTBu8Tqc&feature=share&list=PLA832BED8C0993191

 

ALLE RECHTE LIEGEN BEI „Fox Deutschland“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.