Die verrückteste Nacht meines Lebens – Lauren Barnholdt

Eigentlich will Eliza sich mit ihren Freundinnen einen sturmfreien Filmabend machen, doch ein Anruf von Elizas Ex Freund lässt diese Pläne platzen. Eliza verliert ständig Dinge. Und jetzt ist auch noch ihr sehr privates Notizbuch verschwunden, in das sie seit der siebten Klasse ihre geheimsten und manchmal recht peinlichen Ängste hineinschreibt.
Ein fragwürdiger Club Jugendlicher, darunter ausgerechnet Elizas Ex-Freund Cooper, der sich an ihr rächen will, hat ihr dieses geheime lila Notizbuch geklaut. Taylor, der Anführer der Gruppe, ist nun im Besitz dieses Buches und stellt Eliza im Laufe des Abends immer wieder neue Aufgaben, die sie bewältigen muss. Sonst bekommt sie ihr Notizbuch nicht mehr zurück und der Inhalt wird im Internet veröffentlicht. Es dauert eine Weile, bis Eliza und ihre beiden Freundinnen realisieren, dass die Aufgaben alle aus ihrem Tagebuch entnommen sind. Sie soll eine Nacht lang all die Dinge tun, vor denen sie sich, wie in ihrem Notizbuch festgehalten, schon immer gefürchtet hat.
Ein großer Spaß für den Leser, denn die Aufgaben haben es in sich. Es wird nicht nur Mut gefordert, sondern es geht auch darum, dass Eliza ihr begangenes Unrecht gegenüber Cooper wieder gut machen will. Doch wer jetzt glaubt, dass genau dies Tylers Absicht ist, liegt ganz klar daneben. Tyler ist ein Mistkerl, der Eliza nur eins auswischen will. Doch kommt er mit seiner Tour durch? Wie wird die Nacht enden und vor allem welche Rolle spielt Cooper wirklich dabei?…
Der Roman ist in einem lockeren und jugendlichen Stil geschrieben. Dies macht ihn automatisch interessant und ansprechend für Teenager. Sich den eigenen Ängsten zu stellen, steht als Thema immer im Vordergrund. Auch die kleine Liebesgeschichte zwischen Eliza und Cooper kommt nicht zu kurz. Es macht wirklich Spaß, sich in die Gefühle und Empfindungen der Hauptperson Eliza hineinzuversetzen und diese durch die wohl verrückteste Nacht ihres Lebens zu begleiten.
Kristin P. (9b)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.