An der Arche um Acht – Ulrich Hub (2007)

Natürlich haben wir auch für kleinere Leseratten etwas für den Sommer herausgesucht und getestet…
Das Kinderbuch ,,An der Arche um Acht“ erzählt von drei Pinguinen am Nordpol, die sich zwar oft streiten, aber trotzdem gute Freunde sind. Es passiert fast nie etwas dort, deswegen müssen sie sich die Zeit mit Streiten vertreiben. Eines Tages kommt jedoch eine Taube vorbei und berichtet zwei der Pinguine, dass Gott eine Sintflut plant, weil alle immer nur streiten und er mit der Welt nochmal von vorne beginnen will. Das Problem ist, dass jede Tierart nur zwei Tickets kriegt und die beiden Pinguine auf keinen Fall ihren Freund zurück lassen wollen. Also überlegen sie sich, wie sie zu dritt an Bord der Arche Noah kommen können. Es gibt wieder jede Menge Ärger, aber überleben sie die Sintflut dürfen zu dritt an Bord…?
Die Geschichte ist sehr schön. Da es ein Kinderbuch ist, ist es in einer süßen kindlichen Sprache geschrieben. Dennoch musste auch ich häufig über die kindlichen Denkweisen und vor allem über das Ende lachen.
Patricia B. (9b)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.